Jagdverbände unterstützen Ukraine

FACE und CIC unterstützen ukrainische Flüchtlinge mit Lebensmitteln, Getränken und Gerätschaften.

Veröffentlicht am 17.03.2022

Als Reaktion auf die humanitäre Krise in der Ukraine hat FACE, der Zusammenschluss der europäischen Verbände für Jagd und Wildtiererhaltung, zusammen mit dem CIC, dem Internationalen Rat für die Erhaltung der Jagd und des Wildes, seine Mitgliedsorganisationen und Partner mobilisiert und wird die Unterstützung der humanitären Hilfsorganisationen erleichtern, die derzeit die Bemühungen an der Grenze koordinieren. Tische, Bänke und Küchengeräte sowie Lebensmittel und Erfrischungsgetränke wurden bereits beschafft. Ausserdem ist geplant, Flüchtlingen, die die Grenze von der Ukraine nach Ungarn, in die Slowakei und nach Rumänien überqueren, warme Mahlzeiten bereitzustellen. In Ungarn richten lokale Jagdverbände und Jäger zusammen mit lokalen Nichtregierungsorganisationen auch Lebensmittelverteilstationen ein, die bereits an den Grenzen sowie an anderen Orten wie Notunterkünften nahe der ukrainischen Grenze präsent sind.

Zurück zur Startseite