Kamik Hunter: Der Stiefel mit dem Filz

· September 24, 2012

Die kanadischen Schnürstiefel von Kamik kennen die meisten Weidmänner. Jetzt gibt es auch Gummistiefel mit Filzinnenschuhen derselben Marke, welche die Füsse der Jäger vor Kälte und Nässe schützen.

 Stiefel mit Filzschuh.Selbst bei bis zu minus 40 °C sollen die neuen kanadischen Gummistiefel «Hunter» von Kamik eingesetzt werden können. Eine spezielle Gummimischung hält den Stiefel auch bei solch tiefen Temperaturen noch weich und geschmeidig. Der Innenstiefel aus Polyesterfilz hält den Fuss auch bei grosser Kälte warm. Natürlich konnten unsere Tester nicht mitten im Sommer den Stiefel bei solchen Minustemperaturen erproben, wir haben jedoch einen Mitarbeiter eines Kühllagers (–28°) gebeten, den Stiefel einmal einen Tag lang zu tragen.

Dieser zeigte sich nach dem kurzen Praxistest von diesem Gummistiefel begeistert, räumte aber ein, dass man ein gewisses Mindestmass an Bewegung doch braucht, um nicht zu frieren. Seine Empfehlung: an ganz kalten Wintertagen noch ein zusätzliches Paar warmer Socken überziehen. Besonders positiv aufgefallen ist die griffige Sohle, die auch auf vereistem Boden des Kühlhauses einigermassen sicheren Halt bot.

Im Spätsommer beim abendlichen Ansitz hat sich dieser Gummistiefel mit dem wärmenden Innenschuh ganz gut geschlagen. Besonders an den regnerischen, kühlen Sommerabenden genoss unser Tester die trockenen Füsse in den «Hunter»-Stiefeln von Kamik. Für 99 Franken sind diese speziellen Gummistiefel im Schweizer Jagd- und Outdoor-Fachhandel erhältlich.

Filed under: Kultur & Komfort

Tags:

-->