Jäger-Ski-Weltmeisterschaft

· Dezember 24, 2012

Auf der Pirsch wie auch auf der Piste entscheidet eine Kombination aus Geschicklichkeit, Präzision und Ausdauer über Erfolg und Misserfolg. Doch wer kann am besten beides – Schuss fahren und Schüsse abgeben? Die Jäger-Ski-WM – sie wird im Frühjahr bereits zum dritten Mal ausgetragen – wird dies zeigen. Jägerinnen und Jäger fahren und schiessen im Engadin um WM-Medaillen.

Jäger-Ski-WeltmeisterschaftZweimal hintereinander hat die Jäger-Ski-WM im österreichischen Montafon stattgefunden. Vom 21. bis 24. März 2013 wird der internationale Wettkampf der Grünröcke erstmals in der Schweiz, genauer gesagt im Engadin, ausgetragen. Die Schauplätze befinden sich in St. Moritz und Silvaplana. Jagd & Natur unterstützt den Anlass als Medienpartner.

Scharfes Auge, ruhige Hand, schneller Ski

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz werden sich in zwei Disziplinen messen. Sie fahren einen leichten Riesenslalom mit zwei Durchgängen auf perfekt präparierten Pisten und schiessen am Schiessstand. Wer in seinen zwei Läufen die geringste Zeitdifferenz herausfährt und beim Schiessen die meisten Ringe erzielt, gewinnt am Ende die begehrten Titel.

Gestartet wird in vier Kategorien: Jäger, Jägerinnen, 4er-Teams und Treiber (Nichtjäger). Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten nicht nur die Auszeichnungen «Weltmeisterin» und «Weltmeister», sondern auch Trophäen in Form von wertvollen und interessanten Preisen.

Abwechslungsreiches Programm und Geselligkeit

Die Veranstalter warten im Engadin mit einem abwechslungsreichen Programm für Teilnehmer, Begleitpersonen und Gäste auf:

Teilnahmegebühren:

Starterpaket Fr. 319.–

Im Starterpaket inbegriffen:
– Willkommensgeschenk
– Willkommensapéro und «Schüsseltrieb» (Nachtessen)

am Donnerstag
– Jagdschiessen am Freitag inkl. Munition
– Tageskarte der Corvatschbahn
– Skirennen inkl. Schiessen am Samstag
– Apéro, Preisverteilung und Abendessen am Samstag
– Live -Musik am Freitag und Samstag
– Abschiedsgeschenk

Jäger-Ski-WM Hotelpauschalen

In Zusammenarbeit mit den Partnerhotels Bellavista in Silvaplana und Salastrains in St. Moritz sowie weiteren Hotels werden versch. Hotelpauschalen inkl. Übernachtungen, Frühstück und Starterpaket angeboten.

Preise:
3 Nächte im DZ ab Fr. 599.–
2 Nächte im DZ ab Fr. 519.–
1 Nacht im DZ ab Fr. 419.–
und für die Gäste, welche noch länger das Engadin geniessenmöchten, gibt es die 7-Nächte-Jäger-Ski-WM-Pauschale welche zusätzlich noch 4 Tagesskipässe und Halbpension im Hotel beinhaltet.

7 Nächte im DZ ab Fr. 1195.-

Alle Infos zu den Pauschalen und zu den Hotels finden Sie auf der Webseite www.jaeger-ski-wm.com.

Programm Jäger-Ski-WM 2013

Donnerstag, 21. März 2013

18.30 Uhr Willkommensapéro und offizielle Begrüssung.

20.00 Uhr Gemeinsamer «Schüsseltrieb» (Nachtessen) im Hotel Bellavista in Silvaplana-Surlej.

Freitag, 22. März 2013

08.30 Uhr Jagdliches Schiessen bei der Olympia-Schanze in St. Moritz. bis 14.00 Uhr.

Geschossen wird auf verschiedene Scheiben mit Blaser-Standgewehren. Auf die Sieger in dieser separaten Tageswertung warten diverse schöne Preise.
Ausflüge Nationalparkzentrum in Zernez Romantische Kutschenfahrt ins Val Roseg oder Val Fex Mineralbad & Spa Samedan Langlaufen, Winterwandern, Skifahren

Ab 19.00 Uhr Snow-Night auf dem Corvatsch. Skifahren auf der längsten beleuchteten Piste der Schweiz. Stimmungsvoller Tagesausklang und kulinarische Leckerbissen in der Mittelstation Corvatsch, in der gemütlichen Alphütte Alpetta und in der Hossa Bar mit dem Konzert der «Pissnelken».

Samstag, 23. März 2013

Ab 08.00 Uhr Bergfahrt ins Rennrevier Corvatsch in Silvaplana-Surlej. Startnummernausgabe und Streckenbesichtigung Riesenslalom und Schiessstand.

Ab 09.30 Uhr Leichter Riesenslalom in zwei Durchgängen mit jeweils einem Zwischenstopp am Schiessstand, wo ein Schuss auf die Zielscheibe abgegeben werden muss (Standgewehr vorhanden). Gefahren wird auf zwei parallel verlaufenden Läufen. Bewertet wird nicht die Geschwindigkeit, sondern die Konstanz in beiden Läufen. Die höchste Punktzahl erhält also, wer beide Durchgänge in möglichst gleicher Zeit fährt und die meisten Ringe schiesst. Fehlende Ringe werden in Strafsekunden umgewandelt. Die Wertung erfolgt in vier Kategorien: Jägerinnen, Jäger, 4er-Mannschaft und Treiber (Teilnehmer ohne Jagdschein).

19.00 Uhr Apéro und Siegerehrung

20.00 Uhr Abschlussabend im Hotel Salastrains mit einem Gala-Menü und stimmungsvoller Live-Musik Sonntag, 24. März 2013 Langschläfer-Frühstück in den Hotels und Abreise.

-->