Jagdrevier Kriens-Grüebli LU: Jagd nähergebracht

· September 2, 2013

Verbände und Vereine_Die Jagdgesellschaft im Revier Kriens-Grüebli stellte am Mitgliederanlass der Jungen Wirtschaftskammer Luzern ihr jagdliches Handwerk vor. Dabei gab es von den Teilnehmenden durchwegs positive Rückmeldungen.

Die Anfrage vom Präsidenten der Jungen Wirtschaftskammer Luzern, ihren Mitgliederanlass 2013 mit dem Thema «Jagd« zu bereichern, wurde vom Jagdrevier Kriens-Grüebli ohne zu zögern positiv beantwortet. Nach der letztjährigen erfolgreichen Durchführung eines Kundenanlasses ist der Jagdgesellschaft eine erneute Zusage leicht gefallen. Die einmalige Chance, das Handwerk der Jagd mit all ihren Facetten und Herausforderungen zu präsentieren, wollte man sich nicht entgehen lassen. Die Gäste wurden durch die Jagdhornbläsergruppe Grüebli begrüsst und Obmann José Gabriel richtete einen herzlichen Weidmannsgruss an alle Teilnehmenden. Nach der Bekanntgabe des Programmes brachen alle Beteiligten zu einem Fussmarsch auf. Auf der Strecke von der Krienseregg zum Berggasthaus Dorschnei besuchte man mehrere Posten, bei denen fünf jagdliche Themen durch die Mitglieder der Jagd- gesellschaft praxisnah vorgestellt wurden. An den verschiedenen Posten konnten sich die Besucherinnen und Besucher über «die Jagd im Kanton Luzern, Jagdlehrgang und Jagdprüfung», «den Jagdbetrieb im Revier Kriens-Grüebli, Wildarten, jagdbare und geschützte Tiere» sowie «Waffen und Optik; Munition» informieren lassen. Auch die Themen «Hundewesen, jagdlicher Einsatz, Nachsuchen» und «jagdliches Brauchtum» wurden den Interessierten nähergebracht. Bei einem Apéro im Freien wurde mit den Gästen rege diskutiert und Fragen wurden von der Jägerschaft kompetent beantwortet. Nach dem musikalischen Auftakt zum Aser erfolgte im Berggasthaus Dorschnei der kulinarische Höhepunkt. Natürlich kam dabei das gemütliche Zusammensein und Fachsimpeln nicht zu kurz.

Für die Jagd begeistert

Verbände und VereineDie Rückmeldungen der Teil- nehmenden waren durchwegs positiv; sogar Begeisterung für die Jagd war spürbar. Einige Personen haben sich bereits als Treiber für die Herbstjagd angemeldet, um einen Jagdtag hautnah mitzuerleben. Es war in der Tat ein toller Anlass. Die für diese Jahreszeit bittere Kälte und der Schneefall in einigen Ab- schnitten konnten die tolle Stimmung nicht trüben. Der Auftritt der Jagd- gesellschaft Kriens-Grüebli überzeugte. Er war ein ausgezeichneter Beitrag zur Sinnvermittlung des jagdlichen Handwerks.

Text: Ramona Meyer-Stöckli
Fotos: zVg

-->