Holländische Vogelschützer retten Schweizer Bartgeier

· Juli 3, 2015

Schils_PortraitBartgeier Schils sorgte für Aufregung im Wiederansiedlungsprojekt. Der wertvolle Jungvogel wurde letztes Jahr in der Schweiz ausgewildert. Vor drei Wochen hat er die Alpen Richtung Norden verlassen.

Über 400 Kilometer pro Tag legte er bei seiner langen Reise zurück. Doch der Gebirgsvogel fand in den flachen Zonen zu wenig Futter. In Holland konnte das geschwächte Tier glücklicherweise schnell zurückgefangen werden. Vogelschützer sorgten dafür, dass das Jungtier schnell wieder zu Kräften kam und brachten den jungen Ausreisser gleich selbst zurück in die Schweiz.

Nun wurde das junge Männchen bei Melchsee-Frutt im Eidgenössischen Wildtierschutzgebiet Huetstock freigesetzt, wo die Stiftung Pro Bartgeier gerade drei diesjährige Junggeiern auswildert und die Bartgeier optimal überwachen kann.

Mehr zur grossen Reise von Bartgeier Schils erfahren Sie hier>>
Eine Filmsequenz zur Freilassung von Schils sehen sie auf unserem Vimeolink>>
Des Geschehen am Auswilderungsstandort können Sie auf unserem Bilderblog verfolgen>>

Text: Daniel Hegglin
Foto: weyrichfoto

Filed under: News

-->