Hegepreis 2016: Ausschreibung

· März 25, 2015

Hegepreis 2015_Gewinnerin JG Pardiel_S147186Die Erhaltung von Arten und ihrer Lebensräume sind wichtiger Teil der Jagd. Der Dachverband der Schweizer Jäger, JAGDSchweiz, schreibt einen Preis für die besten Hegeprojekte des Jahres aus.

Worum geht es?
Vom 1. April 2015 bis am 30. April 2016 können Jägervereine und Jägergesellschaften ihre Hegeprojekte bei der Geschäftsstelle von JagdSchweiz einreichen. In der Bewerbung beschreiben sie ihr Hegeprojekt und den Stand der Umsetzung. Möglich ist auch ein Zusammenschluss mehrerer juristischer Personen – auch mit einer Organisation ausserhalb der Jägerschaft.

Weitere Informationen zum Hegepreis, das Preisreglement und ein Formular für die Bewerbung sind ab dem 1. April 2015 auf der Website von JagdSchweiz unter www.hegepreis.ch zu finden.

Die Jurierung
Eine Jury aus Vertretern von JagdSchweiz, Naturschutz, Wildbiologie und Medien wählt aus den eingegangenen Bewerbungen die Preisträger aus, die an der Preisverleihung im September 2016 ausgezeichnet werden. Die ausgezeichneten Projekte und die ausführenden Jagdgesellschaften oder Jägervereine werden der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Preise
Die Preisgewinner der Ränge 1 bis 3 erhalten ein Preisgeld von Fr. 5000.–, 3000.– und 2000.–. Zudem wird durch eine Online-Abstimmung auf der Website von JagdSchweiz der Publikumspreis in der Höhe von Fr. 1500.– ausgewählt. Alle Preisgelder sind für die Weiterführung der Projekte bestimmt.

Bei Fragen melden Sie sich bei der Geschäftsstelle:
JagdSchweiz, Bündtengasse 2, 4800 Zofingen, Tel.: 062 751 87 78, info@jagdschweiz.ch.

Ihre Bewerbung

Folgende Punkte müssen in Ihrer Bewerbung enthalten sein:

  • Bewerbende juristische Person(en) inkl. Kontaktangaben
  • Projektbeschrieb mit Namen, Ort, ungefähre Fläche, Problemstellung, Zielen, Ressourceneinsatz (Geld, Mannstunden)
  • Umsetzung (Start, bisherige Aktivitäten in den zwölf dem Einsendeschluss vorangehenden Monaten)
  • Erzielte Erfolge
  • Weitere Umsetzung/Weiterentwicklung
  • Unabhängige Auskunftspersonen als Referenzen
  • Projektunterlagen (z.B. Pläne, Bilder, Filme, Medienmitteilungen)

Quelle: jagdschweiz.ch
Foto: Markus P. Stähli

Filed under: News

-->