Ameisen im Naturmuseum St.Gallen

· April 30, 2015

AmeisenSeit wenigen Tagen lebt wieder eine Ameisenkolonie im Naturmuseum. Da die fleissigen Tiere Winterruhe halten, musste für die Umplatzierung auf die warme Frühlingssonne gewartet werden.

Die Kolonie stammt aus Wil, wo sie im Einverständnis mit Grundbesitzer und Förster aus einer Gruppe von über 15 Ameisenvölkern entnommen wurde. Das neue Zuhause im Naturmuseum, Formikarium genannt, besteht aus verschiedenen Schaukästen. Nebst dem eigentlichen Ameisenhaufen, der von tausenden von Arbeiterinnen Tag und Nacht fleissig aufgebaut wird, gibt es einen Friedhof, eine Futterstelle und einen Platz mit Nestmaterial. Die verschiedenen Teile der Anlage sind mit durchsichtigen Kunststoffröhren verbunden. In der Ameisenanlage können die Tiere in einer angenehmen Höhe beobachtet werden, ohne dass sie sich in den eigenen Hosenbeinen verlaufen.

Das Naturmuseum St.Gallen ist von Dienstag bis Sonntag durchgehend von 10 bis 17 Uhr (Mittwoch bis 20 Uhr) geöffnet. www.naturmuseumsg.ch

Filed under: News

-->